Ein Gedanke...oder mehrere

#1 von D.Maurer , 20.01.2011 09:24

Vor der Weiterbildung an der Hotelfachschule Bernkastel-Kues gingen mir natürlich auch einige Gedanken durch den Kopf.

Das wird wahrscheinlich vielen anderen auch so gehen.

- Was erwartet man von seiner Zukunft?
- Wo soll es beruflich hingehen?
- Will man sein Leben lang in der Gastronomie arbeiten?
- Auf Dauer mehr Freizeit oder beruflichen Erfolg?
- Was bringt mir eine Weiterbildung überhaut?
- Ist das Ganze zu finanzieren?
- uvm.

Wenn man diese Fragen alle beantworten kann, dürfte man keine Probleme haben sich zu entscheiden.

Ich persönlich wollte in erster Linie beruflichen Erfolg --> ich verbinde dies immer mit einem "Finanziellen Aspekt".

Da ich aber beruflich nicht weitergekommen bin habe ich mich für die Hotelfachschule entschieden.

Warum nichts anderes?

1. Ich will weiter in der Gastronomie arbeiten. Jedoch nicht als "Tellertaxi".
2. Middle Management war irgendwie immer mein Ziel. (Hoteldirektor musste es noch nie sein / hier bietet sich eher ein Studium an)
3. Alle Kaufmännischen Berufe sind irgendwie überlaufen. (Jeder hat mittlerweile solche Ansätze in der Ausbildung, warum also irgendwas mit Büro machen)
4. Berufliche Chancen sind nirgends höher als in der Gastro.
5. Gastronomie gibt es auf der ganzen Welt und ist dennoch grundsätzlich gleich.


Vorläufiges Fazit:
Die Hotelfachschule war das Richtige für mich. Habe vieles Gelernt, nicht nur den Inhalt des Lehrplans, und kann beruhigt sagen das ich zufrieden bin.

Ein Endfazit kann man wohl erst in ein paar Jahren ziehen, wenn man im Beruf steht.


Vortsetzung folgt.


D.Maurer  
D.Maurer
Beiträge: 177
Registriert am: 17.01.2011

zuletzt bearbeitet 20.01.2011 | Top

   

**

free counters
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen